• warning: Creating default object from empty value in /is/htdocs/wp1172800_YG5FKZSSHH/www/drupal/sites/all/modules/advanced_forum/advanced_forum.module on line 487.
  • warning: Creating default object from empty value in /is/htdocs/wp1172800_YG5FKZSSHH/www/drupal/sites/all/modules/advanced_forum/advanced_forum.module on line 487.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /is/htdocs/wp1172800_YG5FKZSSHH/www/drupal/sites/all/modules/views/views.module on line 879.
  • strict warning: Declaration of views_handler_field_user::init() should be compatible with views_handler_field::init(&$view, $options) in /is/htdocs/wp1172800_YG5FKZSSHH/www/drupal/sites/all/modules/views/modules/user/views_handler_field_user.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_handler_argument::init() should be compatible with views_handler::init(&$view, $options) in /is/htdocs/wp1172800_YG5FKZSSHH/www/drupal/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_argument.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp1172800_YG5FKZSSHH/www/drupal/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp1172800_YG5FKZSSHH/www/drupal/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /is/htdocs/wp1172800_YG5FKZSSHH/www/drupal/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp1172800_YG5FKZSSHH/www/drupal/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp1172800_YG5FKZSSHH/www/drupal/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 0.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /is/htdocs/wp1172800_YG5FKZSSHH/www/drupal/sites/all/modules/views/views.module on line 879.
Contest-Beitrag

Unsterblichkeit

26.04.2010
Unsterblichkeit
Lupe

Nutzerprofil

(0 P.)
User Pic
Anmelden oder registrieren, um weitere Nutzer-Informationen zu sehen.

Computerspiel

Rubrik

Frei

Bildbeschreibung

Die Abgründe der menschlichen Seele sind tief. Doch wozu wären wir wirklich fähig? Welchen Preis wären wir bereit zu zahlen, für die Gabe des ewigen Lebens? Mein Beitrag befasst sich mit einer spannenden Geschichte aus der Spielewelt, einer Geschichte über das Rücksichtslose streben nach Unsterblichkeit.

 

Hintergrund

Basis für das Artwork ist eine Nebenaufgabe aus Dragon Age: Origins. Sie betrifft die beiden Charaktere Flemeth und Morrigan. Morrigan wird in meinem Artwork dargestellt als Person, sowie auch als Drache. Wem die Handlung nicht bekannt ist, hier eine kurze Zusammenfassung:

 

Flemeth ist eine mächtige Hexe die seit scheinbar ewigen Zeiten in den Sümpfen haust und vom Spieler auch dort angetroffen wird, zusammen mit ihrer Tochter Morrigan.

Mit Hilfe des Spielers entdeckt Morrigan das dunkelste Geheimnis ihrer Mutter. Deren langes Leben erklärt sich damit, dass Sie seit Generationen Tochter um Tochter aufzieht, nur um am Ende ihres eigenen Lebens deren Körper zu übernehmen und somit die Existenz des Nachkommen unfreiwillig zu beenden - immer und immer wieder.

 

Morrigan beauftragt den Spieler ihre Mutter zu töten und somit den ewigen Zyklus zu durchbrechen.

Die Entscheidung diesem Auftrag zu folgen (oder ihn abzulehnen), wird dem Spieler überlassen.

 

Konfrontiert man Flemeth mit ihren unmenschlichen Taten, so ändert sich ihre Erscheinung und es beginnt ein Kampf gegen ein mächtiges Monster, einen Drachen. Das Feindbild wird dadurch gefühlsmässig verstärkt und man wird für seine (moralisch richtige?) Entscheidung belohnt.

 

Doch nach dem Sieg über Flemeth bleibt ein fahler Nachgeschmack:

Die Tochter Morrigan die scheinbar teilnahmslos den Tod ihrer Mutter hinnimmt, scheint genauso kalt und berechnend, wie das Übel das gerade vernichted wurde.

Wäre es also gar möglich dass der Zyklus weiterbesteht und Flemeths dunkles Erbe in Morrigan weiterlebt?

Vermag Sie der Versuchung zu wiederstehen, die dunklen Praktiken ihrer Mutter fortzuführen?

 

Für mich eine fesselnde und ispirierende Geschichte und Anlass genug für den Versuch diesen Gewissenskonflikt in meinem Artwork festzuhalten.

 

So stellt sich mir die Frage: steckt womöglich in jedem von uns ein wenig vom bösen Drachen, dem Monster, das uns zu gierigen und rücksichtslosen Scheusalen machen kann?

 

Hintergrund für die Darstellung / Detailfokus:

Um meine Absicht zu verdeutlichen, sollte der weibliche Charakter berechnend und eher kalt wirken, die Gesamtsituation jedoch trotzdem mystisch und interessant erscheinen. Der Gesichtsausdruck ist ein wichtiger Faktor da sich damit am einfachsten ein bestimmter Eindruck des Charakters vermitteln lässt.

Zudem habe ich versucht eine Art fliessenden Übergang zwischen Drachen und Charakter darzustellen, da es sich ja schlussendlich um dasselbe Wesen handelt.

 

Nutzung von Vorbildern / anderen Ressourcen:

Verwendet wurden unter anderem folgende Referenzen / Inhalte:

Game-Screenshot als Vorlage für Drachen

Game-Screenshot für Hintergrund

Game-Screenshot als Vorlage für Halskette

Stockfoto für Körperhaltung der Hauptfigur

Andere Artworks als Vorlage für Stoff/Kleidung

 

Schwierigkeiten / Probleme bei der Umsetzung:

Die grösste Herausvorderung war für mich die verschiedenen Elemente und Farben möglichst stimmig und passend zusammenzufügen. Ausserdem hatte ich grössere Probleme die Kleidung überzeugend genug darzustellen. Nach diversen Versuchen und ebensovielen Neuanfängen war ich irgendwann aber schliesslich recht zufrieden.

Probleme bereitete mir ausserdem die allgemeine Helligkeit des Artworks. Tendentiell geraten mir alle arbeiten zu dunkel, was auf manchen Monitoren dann deutlich sichtbar wird.

 

Fazit

Die Arbeit an dem Artwork hat mich über mehrere Wochen beschäftigt. Die Planung und Umsetzung hat mir viel Freude bereitet und ich hoffe dem Einen oder Anderen gefällt das Resultat.

 

Kommentare

User Pic
Engelhaft (265) schrieb am 01.06.2010 - 08:07:

Du hättest ruhig mehr schreiben können über deine Technik - die hätte mich am liebsten interessiert. Auch, wieso gerade dieser "Gewissenkonflikt" für dich eine besondere Rolle im Vergleich zu anderen Konflikten in DA gespielt hat. Witzigerweise habe bei Morri genau diese Geschichte, nur nicht in dieser Ausführlich- und Deutlichkeit, erwähnt. Sie ist schon sehr... faszinierend ^.^


User Pic
spin86 (0) schrieb am 01.06.2010 - 20:07:

Hehe. Hm die Technik, ich kann mir nicht vorstellen wie ich das hätte beschreiben sollen. Für solche digitalen Zeichnungen gibts eigentlich nur die Grundtechnik dass man von grob auf fein malt (was ich immer vernachlässige). Ansonsten wüsste ich nicht wie ich das beschreiben soll. Ich kann ja schlecht erklären wie ich mit dem Stift umgehe etc. 

 

Vielleicht noch eine kleine technische Ergänzung, die durchaus in den Details stehen könnte/sollte:

Gemalt / Erstellt wurde das ganze in Adobe Photoshop, gemalt auf einem Wacom Intuos 2 A4 Oversize.

Arbeitsaufwand (all inclusive) 30-35 Stunden geschätzt. Kommt wohl auch eher daher dass ich sehr viel verwerfe wenns mir nicht gefällt und wieder neu anfange.

 

Ergänzung:

Warum meine Wahl auf genau diesen Konflikt gefallen ist, ist einfach. Es war der erste Teil der Story der mich wirklich zum nachdenken gebracht hat. Anders gesagt: der erste Aspekt bei dem ich für mich wirklich eine tiefere Bedeutung erkannt habe.


User Pic
Engelhaft (265) schrieb am 01.06.2010 - 20:55:

Nun, mit einem Zwischenschritt zum Beispiel. So wie bei diesem HL 2 Screenshot, da wurde etwas ähnliches gezeigt Smile

 

Alles klar das beantwortet meine Fragen komplett ^.^

 

Wo wären wir bloß ohne Wacom? Laughing out loud

 

 


User Pic
Suzumega (192) schrieb am 02.06.2010 - 13:57:

Die Titel von Bioware sind erzähltechnisch sowieso ausnahmslos Meisterwerke. Du hast dich da für einen tollen Konflikt entschieden, den ich zum Glück auch selbst gespielt habe. Leider muss ich nämlich hier gestehen, dass ich Dragon Age Origins nicht durchgespielt habe. Möglich dass dies daran lag, dass die Konsolenversion über gewisse Defizite gegenüber der PC Version verfügt. Wahrscheinlicher aber ist, dass mich das Szenario einfach noch nie richtig zu packen vermochte. Bin eben im Zweifelfall eher der Sci-Fi Jünger.

 

Deine Umsetzung finde ich jedenfalls sehr gelungen, spontan scheint es mir nur so, als würde der Drachenkopf ein wenig in den Mitteltönen gefangen zu sein. Andererseits tut dies dem Bild keinen Abbruch.


User Pic
Engelhaft (265) schrieb am 02.06.2010 - 19:49:

Auf den Konsolen ist Dragon Age wirklich nicht gut. Zumindest du hast du Dragon Age eine faire Chance gegeben Laughing out loud


User Pic
his1nightmare (155) schrieb am 02.06.2010 - 15:59:

Ich habe zwar Morrigan und ihre Mutter zwar kennengelernt, das Spielen von DOA aber abgebrochen, ehe ich diese Story erleben durfte.

Somit verfolgte ich spannend deinen Text und finde, dass du alles sehr gut in Worte gefasst hast. Nicht vergessen zu erwähnen, dass das Thema auch noch sehr interessant und philosophisch ist, und deine Ansätze viel Stoff für Diskussionen liefern.

Auch hast du das ganze visuell sehr gut umgesetzt, vom Detailreichtum bis hin zur Gesamtwirkung. Wie beeindruckend du die Teilnahmslosigkeit von Morrigan darstelltest, ist bemerkenswert.

 

Hinzufügen möchte ich noch, dass ich bis zu einem gewissen Grad Parallelen zwischen deinem Contest-Beitrag und meinem sehe (zumindest inhaltlich), ich würde mich also über einen Kommentar freuen Smile.

 

Von mir 6 Sterne.

mfg


________________
"Gemessen am Tod, ist das Leben Nichts.
Aber auch ebenso der Tod, gemessen am Leben."
- his1nightmare, 2009

User Pic
spin86 (0) schrieb am 02.06.2010 - 16:16:

Ja an guter Story mangelt es soweit ich weiss keinem Bioware Game, da kann ich meine Begeisterung nur unterstreichen.

DAO lohnt sich definitiv fertig zu zocken, mir hat der Schluss recht gut gefallen.

Die DLCs lass ich allerdings sein, weil ich bisher noch extremer Gegner von dem Konzept bin.


Partner Bundeszentrale für politische Bildung Electronic Sports League GameStar Youth Company II Teufel Electronic Arts Samsung Speedlink MSI-Technology GameStar Fonds Soziokultur Spawnpoint - Institut für Computerspiel Plattform e.V.