• strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /is/htdocs/wp1172800_YG5FKZSSHH/www/drupal/sites/all/modules/views/views.module on line 879.
  • strict warning: Declaration of views_handler_field_user::init() should be compatible with views_handler_field::init(&$view, $options) in /is/htdocs/wp1172800_YG5FKZSSHH/www/drupal/sites/all/modules/views/modules/user/views_handler_field_user.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_handler_argument::init() should be compatible with views_handler::init(&$view, $options) in /is/htdocs/wp1172800_YG5FKZSSHH/www/drupal/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_argument.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp1172800_YG5FKZSSHH/www/drupal/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp1172800_YG5FKZSSHH/www/drupal/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /is/htdocs/wp1172800_YG5FKZSSHH/www/drupal/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp1172800_YG5FKZSSHH/www/drupal/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp1172800_YG5FKZSSHH/www/drupal/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 0.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /is/htdocs/wp1172800_YG5FKZSSHH/www/drupal/sites/all/modules/views/views.module on line 879.
Contest-Beitrag

Das Leben wird ein spannendes Abenteuer!

30.05.2010
Das Leben wird ein spannendes Abenteuer!
Lupe

Nutzerprofil

Sammy (24 P.)
User Pic
Anmelden oder registrieren, um weitere Nutzer-Informationen zu sehen.

Rubrik

Panorama

Bildbeschreibung

Unsere Gegenwart - meine Gegenwart - scheint wie die Gefangenschaft in einer kleinen dunklen Zwischenwelt. Gefangen in der Sehnsucht nach dem Vergangenen, der Kindheit, unbeschwerten Jugendtagen und der Angst vor dem Zukünftigen, wie auch immer dieses gestaltet sein mag... allem voran aber das unausweichliche Ende, das Tor, durch das wir alle einmal gehen müssen.

 

Ähnlich wie Sadwick, dem Helden aus der geflüsterten Welt am Ende seines Abenteuers, sehe auch ich mich auf einer Reise zwischen zwei Toren. Nur das ICH nicht wählen kann.

Vielmehr geht es um das Leben im Hier und Jetzt und was man mit seiner Gegenwart anfängt, um nicht im Dunkel oder in seiner Sehnsucht nach Vergangenem zu versinken. Ein Tor, das uns ohnehin auf alle Zeit verschlossen bleiben wird.

 

Als Abenteurerin bewege ich mich in in "The Whispered World" zwischen den Welten der Vergangenheit, dargestellt durch "Luka und das geheimnisvolle Silberpferd" und der trostlosen Zukunft in "Dracula Origin".... Abenteuer, ähnlich wie mein eigenes.

 

 

 

Zur Idee:

Als großer Fan kenne ich die Adventure meiner schwarzen Gegenwart. Und auch wenn mich viele begeistert haben, so war doch kein Ende so beeindruckend und so überraschend wie das von "The Whispered World". Als Spieler geht man in der geflüsterten Welt auf, man wird ein Teil davon und ist letztlich überzeugt von dessen Realität... bis man eines Besseren belehrt wird: Es war alles nur das Märchen eines kleinen Jungen im Koma.

Natürlich habe ich im Spiel beide Tore ausgewählt, wollte aber lieber zurück in die bekannte Fantasy-Welt als in die ungewisse Zukunft der Realität. Nicht auszumalen, dass alles nur Schein gewesen sein soll.

Aber genau diese Gedanken passen so gut in meine eigene Gefühlswelt, dass ich sie unbedingt aufgreifen und in exakt diesen Screenshot packen musste. Die Sehnsucht nach Vergangenem und die bewusste Angst vorm Tod lassen mich die Gegenwart viel zu oft vergessen. Diese verschwimmt, existiert kaum mehr und versinkt ähnlich wie im Screenshot im Dunkel.

Im Gewand einer Abenteurerin stehe ich selbst also zwischen den Toren, als Sinnbild für die gewählten Spiele aus dem Genre Adventure und als Abenteurerin in meinem eigenen Leben. Den Blick der Vergangenheit zugewandt, mit einem Hauch von Melancholie in meinen Zügen, die klar machen: Ach ja, die Vergangenheit war schön, doch kommt sie nie mehr zurück.

Kommentare

User Pic
Engelhaft (265) schrieb am 02.06.2010 - 21:53:

Ahhh, fetter Spoiler Shock Die anderen Spiele kenne ich allerdings nicht. Ich hätte es deshalb gut gefunden, wenn du sie verlinkt hättest (in den Dokumenten).

 

Frage: wie ist der Stock, an dem du dich festhältst genau zu verstehen?


User Pic
Ares (29) schrieb am 03.06.2010 - 11:55:

Hehe, stimmt mit dem Spoiler. Aber in Zusammenhang zu dem Bild und dem Contest finde ich das vollkommen legitim. Die anderen Spiele sind ja auch erwähnt und sollten sich also leicht finden. Und da ich selbst mehr als begeistert von dem Spiel bin (hatte ja die gleiche Spielvorlage), muss ich hier auch gleich mal erwähnen, dass sich unabhängig von dem Spoiler ein Durchspielen allemal lohnt.

 

Der Stock erscheint mit übrigens DAS Symbol für eine Wanderschaft zu sein. Insofern schlüssig. Aber vielelicht war's ja auch nur Zufall?


---------------------------------------------------------
"What are you waiting for? Christmas?"
"Minsk und Boo..."
"Hinter dir, ein dreiköpfiger Affe..."

User Pic
Sammy (24) schrieb am 04.06.2010 - 12:29:

Ups, Entschuldigung. War so in meinem Schreibwahn... (Jetzt schäm ich mich.) Das Spiel lohnt sich dennoch auf  jeden Fall, weil es viele Überraschungen bereithält.

 

Was den Stock angeht - es handelt sich vielmehr um einen Stab - er ist tatsächlich das Zeichen einer Wanderschaft, dient aber ebenso als Stütze, die man hier und da im Leben gut gebrauchen kann. Er gibt Halt in schwierigen Zeiten und wird damit Sinnbild für Familie und Freunde.

Ohne den Stab würde ich ziemlich allein und verloren im Dunkel herumstehen.


User Pic
Engelhaft (265) schrieb am 04.06.2010 - 23:42:

Genau jetzt ist es plausibel, den letzten Satz wollte ich aus dir hinauskitzeln Laughing out loud


User Pic
Suzumega (192) schrieb am 05.06.2010 - 09:04:

Deine Idee finde ich auch toll, da kann auch ich mich reinfühlen was du meinst. Sicher ein Gefühl dass jeder irgendwie schon mal hatte. Videospiele können ebenso wie Filme oder Bücher eine tolle Art der Realitätsflucht darstellen. Einfach mal die alltäglichen Zwänge hinter sich lassen, die Verantwortung und Kausalität, und sich in einer fantastischen Welt mit ganz anderen Regeln einfinden. Puh zum Glück bin ich beispielsweise nie mit WoW in Berührung gekommen, meine ehrgeizigen Pläne im realen Leben hätten möglicherweise darunter gelitten^^. Merk das im Moment mit ModernWarfare 2, da hab ich bisher schon 70 Stunden gezockt. Für mich ne ganze Menge, auch wenn sich jeder Hardcore Gamer darüber kringeln könnte.


User Pic
Engelhaft (265) schrieb am 05.06.2010 - 14:20:

Mein Glückwunsch an die WoW Abstinenz Laughing out loud

 

Sind es die Achievements, die dich durch die Zeit motivieren? ^^


User Pic
Martin Geisler (350) schrieb am 05.06.2010 - 16:54:

Das Bild drückt sehr cool die Zerrissenheit aus. Hat sicher nicht nur zufällig was von Twilight-Zone Wink

 

Mir fällt gerade ein alter Spruch ein: "Realität ist was für Leute die mit Drogen (Büchern, Filmen oder Games) nicht umgehen können."

 

*hüstel* ich glaub das war jetzt nicht pädagogisch wertvoll Wink

 


Partner Bundeszentrale für politische Bildung Electronic Sports League GameStar Youth Company II Teufel Electronic Arts Samsung Speedlink MSI-Technology GameStar Fonds Soziokultur Spawnpoint - Institut für Computerspiel Plattform e.V.