• warning: Creating default object from empty value in /is/htdocs/wp1172800_YG5FKZSSHH/www/drupal/sites/all/modules/advanced_forum/advanced_forum.module on line 487.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /is/htdocs/wp1172800_YG5FKZSSHH/www/drupal/sites/all/modules/views/views.module on line 879.
  • strict warning: Declaration of views_handler_field_user::init() should be compatible with views_handler_field::init(&$view, $options) in /is/htdocs/wp1172800_YG5FKZSSHH/www/drupal/sites/all/modules/views/modules/user/views_handler_field_user.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_handler_argument::init() should be compatible with views_handler::init(&$view, $options) in /is/htdocs/wp1172800_YG5FKZSSHH/www/drupal/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_argument.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp1172800_YG5FKZSSHH/www/drupal/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp1172800_YG5FKZSSHH/www/drupal/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /is/htdocs/wp1172800_YG5FKZSSHH/www/drupal/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp1172800_YG5FKZSSHH/www/drupal/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp1172800_YG5FKZSSHH/www/drupal/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 0.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /is/htdocs/wp1172800_YG5FKZSSHH/www/drupal/sites/all/modules/views/views.module on line 879.
Contest-Beitrag

Blue and Pink

31.05.2010
Blue and Pink
Lupe

Nutzerprofil

Kamui (62 P.)
User Pic
Anmelden oder registrieren, um weitere Nutzer-Informationen zu sehen.

Computerspiel

Tags

Rubrik

Frei

Bildbeschreibung

Dies hier ist ein bearbeitetes Foto von mir in meinem Kostüm zum Onlinerollenspiel "Aion - Tower of Eternity".

Ich baue nun seit einigen Jahren Kostüme zu verschiedenen Spielen und dies ist mein neustes Projekt. Dabei nahm ich eine Vorlage (ein Screenshot) aus dem Spiel und baute anschließend die Rüstung so gut wie möglich nach.

Dieses Hobby ist nun seit ein paar Jahren zu meiner ganzen Leidenschaft geworden und ich investiere Unmengen an Zeit, Geld und vor allem Geduld in meine Werke. Ich liebe es dabei, immer wieder neues zu entdecken und auszuprobieren und versuche mich immer weiter zu verbessern. Vor allem ist es aber ein unbeschreibliches Gefühl, ein Kostüm, an dem ich über Monate hinweg jeden Tag gearbeitet habe, endlich komplett anzuziehen und darin die ersten Fotos zu sehen. An diesem Projekt musste ich mir bei einigen Dingen die Zähne ausbeißen und probierte und experementierte immer weiter, bis ich auf die richtige Lösung kam. Es war ein langer und steiniger Weg bis zu diesem Bild, doch wie bei so vielem ist auch hier der Weg das Ziel. Und so freue ich mich schon jetzt auf die nächste Anprobe und arbeite bereits an einem neuen Kostüm.

 

Nun zum Bild selbst:

Bei dem Bild handelt es sich um eine Collage, die ich bewusst gewählt habe, um den Effeckt eines Screenshots zu erreichen. Auf den ersten Blick soll es aussehen, als ob das Bild im Spiel selbst gemacht worden ist. Erst auf den zweiten Blick der soll Betrachter erkennen, dass es sich dabei eigentlich um ein Foto handelt. Dabei habe ich mich an der Farbgebung des Hintergrundes und der bereits veröffentlichten Screenshots und Artworks des Spiels orientiert.

Das Foto selbst diente von Anfang für die Erstellung dieser Collage. Daher habe ich die Pose, den Hintergrund und die Perspektive bewusst für die optimale Bildbearbeitung gewählt.

Hierbei ist auch zu erwähnen, dass ich mein eigener Kostüm-/Maskenbildner, Visagist, Model und Bildbeabeiter war. Lediglich das Foto musst mein Freund nach meinen Vorgaben erstellen. Da musste ich mich leider auf ihn verlassen, doch würde ich mir wünschen, selbst dazu fähig zu sein!

Ansonsten ist zu sagen, dass ich mit dem Bild relativ zufrieden bin. Zwar wäre es schöner gewesen, wenn ich meine Waffe zu dem Zeitpunkt für das Fotoshooting ebenfalls schon fertig gestellt hätte, doch leider hat das Kostüm hierfür zu viel Zeit beansprucht. Außerdem ist es vielleicht auch interresant zu erwähnen, dass ich ca. 6 Monate daran gearbeitet, über 1000 Euro dafür ausgegeben und zusätzlich 7 Kilo hierfür abgenommen habe!

 

Hier sind weitere Bilder zu diesem Projekt zu finden:

http://www.cosplay.com/costume/262761/

Kommentare

User Pic
spin86 (0) schrieb am 01.06.2010 - 08:01:

Wow, sehr professionelle Sache. Sieht super aus!


User Pic
Ares (29) schrieb am 01.06.2010 - 10:15:

Schönes Bild, auch wenn ich zugeben muß, dass ich noch begeisterter bin von deinem Hobby Wink


---------------------------------------------------------
"What are you waiting for? Christmas?"
"Minsk und Boo..."
"Hinter dir, ein dreiköpfiger Affe..."

User Pic
Kamui (62) schrieb am 01.06.2010 - 14:02:

Vielen Dank! Ich freu mich, dass euch meine Arbeit gefällt! Smile

He he, die Fotos sind auch eher... Nebenprodukte meines Hobbys!


User Pic
Engelhaft (265) schrieb am 01.06.2010 - 19:58:

Die Schriftintegration ist gelungen Smile

Du hättest ruhig ein paar Bilder deiner Arbeit mitanhängen können.

Kontovers: Cosplayer streben nach größtmöglicher Aufmerksamkeit, sind Bildergeil und auffällige Egomanen. Wie gehst du mit solchen Vorurteilen um?


User Pic
Kamui (62) schrieb am 01.06.2010 - 21:33:

Vielen Dank!

Aber meine Bilder findet man im erwähnten Link. Da kann man ja vorbei schauen, wenn man neugierig ist. Ich wollte die Community jetzt nicht mit Wiederholungen, die nur aus anderen Posen und Perspektiven bestehen "zumüllen". Mir war es einfach wichtig, dass man wirklich nur dieses Bild vor Augen hat.

Zu den Vorurteilen muss ich sagen, dass ich selten auf Leute mit einer solchen Meihnung gestoßen bin. Ich glaube, das liegt vor allem an der Wahl meiner Kostüme. Würde ich nun halbnackt nur mit Biniki und Minirock auf einer Convention herum laufen, wäre dies wohl anders. Aber bis jetzt waren meine Kostüme eher... geschlossener. Allerdings ist es tatsächlich so, dass solche Vorurteile über die Szene immer wieder fallen und dies sicher bei dem einen oder anderen Cosplayer stimmen mögen. Doch wer mag es nicht, ein paar nette Worte zu hören und auch mal ein wenig Aufmerksamkeit für sein Werk zu erhalten? Ich selbst freue mich natürlich auch über positives Feedback, schöne Fotos und nette Gespräche, aber das ist nicht das, was einen Cosplayer ausmacht. Wie ich in meiner Beschreibung erwähnt habe, ist für mich der Weg das Ziel. Das Gefühl, eine scheinbar unüberwindbare Herausforderung zu bewältigen, Lösungen für ein kniffeliges Problem zu finden und selbst etwas vollkommen neues zu erschaffen ist etwas wunderbares. Ich liebe es meine Arbeiten Schritt für Schritt für mich und für andere in Form von Fotografieren zu dokumentieren und ich liebe es zu sehen, wie ich selbst dazu in der Lage bin aus der unförmigsten Masse Pappmasché etwas lebendiges, eigenes zu kreieren. Das ist für mich Cosplay. Kreativ arbeiten, Lösungen finden, neues entwickeln und am Ende etwas zu schaffen, auf das ich stolz sein kann. Das Tragen des Kostüms, die Fotos, das Feedback, das ist eher eine Nebensache, wenn auch eine sehr schöne. Und ich glaube, jemand, der erkennt, wieviel Arbeit in einem solchen Kostüm steckt, vergisst diese Vorurteile auch recht schnell! Smile


User Pic
Engelhaft (265) schrieb am 01.06.2010 - 21:47:

Ich bin ja trotzdem auf den Link gegangen und wurde von den Bildern erschlagen *sich gekünstelt aufreg :p*

 

Hehe, danke für die recht ausführliche Antwort Laughing out loud Zum Glück habe ich keine Vorteile beim Cosplay, weil ne Freundin das semiprofisionell macht und der Japan Tag hier am Wochenende echt geil war Laughing out loud (700.000 Besucher, davon jeder 10te verkleidet)

 

Deine Bilder finde ich auch nicht freizügig. Auf der anderen Seite wird mit Freizügigkeit in Onlinerollenspielen geworben. Es gibt kaum ein Werbe-Bild, wo keine vollbusige MMO-Elfe / -Bogenschützin / -Zauberin einen entgegenrennt xD


User Pic
Kamui (62) schrieb am 01.06.2010 - 22:25:

Hi hi, eben! Sind nun mal ein paar mehr Bilder dort! Smile

Ich glaube, den Japantag muss ich nächtes Jahr auch mal besuchen. Man hört ja nur positives!

 

Ach naja... aber die Vorlage für dieses Kostüm war ja auch nicht gerade zugeschnürrt. Aber ich glaube, dass man dabei durch die Fülle an Details, die dieses Kostüm nun mal hat, nicht nur darauf achtet. Es gibt eben auch Cosplayer, die sich hier und da ein Fetzen Stoff anziehen und einen die nackte Brust oder der Hintern gerade zu anspringt. Einfach, weil es nicht sehr viel anderes gibt, das sonst noch auffällt. Doch ich glaube, dass ich das ganz gut vermeiden konnte. Dabei habe ich ja auch sehr darauf geachtet, dass ich nicht allzu viel zeige. Daher habe ich auch Stoff für die Färbung meiner blauen Haut an Armen und Beinen verwendet und war nicht, wie man wohl meinen könnte, an diesen Stellen nackig. Smile

Ich achte aber eigentlich auch darauf, dass, selbst wenn ich etwas freizügieres mache, ich nicht gleich "billig" aussehe. Wenn ich einen stolzen und starken Charakter darstelle, dann möchte ich auch stolz und stark wirken und nicht wie jemand, der sich einfach ein Elfenkostümchen übergeworfen hat. Deswegen habe ich es auch größtenteils vermieden auf meinen Bildern zu lächeln. Denn ein Asmodiar ist nun mal niemand, den man kurz zu Kaffee und Kuchen einlädt. Smile


User Pic
Chickow (56) schrieb am 02.06.2010 - 08:11:

Ich dachte als erstes "cooles Renderbild", bis ich den Text gelesen habe!

 

Großes Lob für deine Arbeit! Bin auch ein ziemlich Fan von, naja, Accessoires, die einem die Möglichkeit geben, in eine andere Welt zu tauchen... leider bin ich nicht so begabt, etwas herzustellen, dafür habe ich Gegenstände gefunden und kombiniert, die mich zum gewünschten Ziel gebracht haben^^


http://www.chickart.de

User Pic
Kamui (62) schrieb am 02.06.2010 - 22:04:

He he, na dann hat es ja den Effeckt erziehlt, den ich mir gewünscht habe. Ich freu mich, dass dir meine Arbeit gefällt! ^^

Aber deine Kunst kann sich auch ganz schön sehen lassen. Man sieht, dass du wirklich weißt, was du tust und deine Fotografien in Kombianation mit deiner Bildbearbeitung ist herrlich anzusehen. Ich fotografiere selbst ab und zu und bewundere deine Werke daher umso mehr! ^^


User Pic
Chickow (56) schrieb am 03.06.2010 - 20:57:

Mei, danke für das große Kompliment. Fühle mich wie in Honig getaucht! Wink


http://www.chickart.de

User Pic
Suzumega (192) schrieb am 02.06.2010 - 20:17:

Tolle Stimmung in dem Bild, gefällt mir sehr. Auch ich hab nicht gleich erkannt dass es hauptsächlich ein Foto ist, was in diesem Fall natürlich ein Lob ist. Die Farben passen sehr gut zusammen und das Kostüm ist mit jeder Menge Liebe zum Detail gemacht, toll!


User Pic
Kamui (62) schrieb am 05.06.2010 - 20:31:

Vielen lieben Dank für das Kompliment! Ich freu mich, dass dir das Bild gefällt und natürlich freu ich mich umso mehr, dass du nicht gleich erkannt hast, dass es ein Foto ist. Hi hi, es ist echt toll, zu hören, dass man es nicht gleich sieht.

Beim Anmalen der Rüstung ist es mir allerdings sehr schwer gefallen Pink einzusetzen, da ich die Farbe für den Tod nicht ausstehen kann. Vor allem hatte ich aber Angst, dass ich wie die Dragenjäger-Version einer Barbie aussehen würde. Hoffentlich konnte ich das vermeiden. Smile


User Pic
Martin Geisler (350) schrieb am 05.06.2010 - 14:59:

Ich bin sehr begeistert von deiner Art Spiel ins RL zu übertragen - noch dazu wenn soviele Fähigkeiten dazu /dabei benötigt/ausgebaut werden. Ich glaube wir als Spawnpoint würden dich sicher gern mal einladen - wir sollen/dürfen ein Projekt entwickeln und ohne das Computerspiel selbst, die Faszination von MMORPGs darstellen. 


User Pic
Kamui (62) schrieb am 05.06.2010 - 20:48:

Vielen lieben Dank! Ich glaube ja, dass man am Bild selbst nicht erkennt, was es für ein unglaublicher Akt war, es zu erstellen. Daher ist es umso schöner zur hören, dass du diesen erkannt hast und dich dafür begeisterst. Vor allem aber, hoffe ich dass ich mit diesem Beitrag nicht ein wenig fehl am Platze bin, da er sich so ernorm von den meisten anderen hier unterscheidet. Aber dies ist nun mal meine Art, mich mit einem Spiel zu verbinden und vor allem sogar selbst Teil des Spiels zu werden. Ich glaube, viele von uns wünschen sich, das Spiel nicht nur zu spielen, sondern wirklich einmal der Held selbst zu sein. Nicht nur in seine Rolle zu schlüpfen. Und ich glaube, das ist eine Methode, die sich dafür ganz gut eignet. Auch wenn ich in der Rüstung nicht wirklich in der Lage war, Monster zu erschlagen oder an der Seite anderer Mitstreiter zu kämpfen. Aber es ist toll, in den Spiegel zu sehen und nicht sich selbst, sondern seinen eigenen Charakter zu erkennen! Smile

Und natürlich wäre es mir eine Ehre, diese Einladung anzunehmen. Cosplay ist ein Hobby, dass in Deutschland noch nicht so verbreitet ist (wie in den USA z.B.) und daher macht es immer wieder Spaß, ein wenig "Werbung" dafür zu machen. Meine Freundin, die diese Leidenschaft mit mir teilt, und ich sind auch sehr stolz darauf, dass wir bereits ein paar Jünger dafür bekehren konnten. Und es wäre toll, wenn wir auf der Games Convention/gamescom eines Tages nicht die einzigen Nachtelfen wären. Smile


User Pic
Martin Geisler (350) schrieb am 06.06.2010 - 13:50:

na da hätten wir doch schon die erste Gelegenheit - der Artworks-Contest (ein paar Bilder und die Artworks-School) werden einen kleinen Stand auf der GamesCom haben. Wir können dich leider nicht "einkaufen" - aber falls du sowieso da sein solltest, würde es uns sehr freuen, dich am Stand zu haben. Du könntest über dein Hobby, dein Artworkbeitrag und das Projekt einigen Gästen erzählen und ... natürlich eindrucksvoll aussehen! Wink

Wenn du Laune hast meld dich einfach.


User Pic
Kamui (62) schrieb am 06.06.2010 - 14:26:

Leider bin ich zu diesem Zeitpunkt im Urlaub in den USA. Aber ich hätte euch wirklich sehr, SEHR gerne besucht! Vor allem, würde es mich sehr interessieren, ob die Gamergemeinsschaft nun ein wenig offener für dieses Hobby geworden ist. Auf der Games Convention 2007 waren wir schon mal verkleidet unterwegs und es war ganz witzig, dass uns die ebenfalls verkleideten Messehostessen ebenfalls für ihresgleichen gehalten haben.

Allerdings war der Rest weniger witzig, da sich die Besucher uns gegenüber vollkommen unmöglich benommen haben. Eigentlich müsste man meinen, dass es den Gamer vielleicht gefallen würde, einen ihrer Helden mal im RL zu sehen... Stattdessen wurden meine Freundin und ich allerdings nur beschimpft, ausgelacht, ausgebuht und an unseren Kostümen wurde gezogen und gezupft. Wir haben nur noch darauf gewartet, dass man mit faulen Eiern und Tomaten nach uns warf! Es war furchtbar und seitdem bin ich nie wieder verkleidet auf die Games Convention gegangen. Dabei soll es auf der RPC z.B. auch nicht besser. Leider scheint die deutsche Gamergemeinde dafür nicht wirklich zugänglich zu sein...

Euer Arbeit und euer Projekt dagegen würde mich aber eventuell wir in einem meiner Kostüme aus dem Zimmer locken. Na ich hoffe, dass wir noch eine andere Gelegenheit finden! Smile


User Pic
Engelhaft (265) schrieb am 06.06.2010 - 15:25:

Kann deine Freundin dich nicht vertreten? Wieso macht sie hier eigentlich nicht mit? Laughing out loud

 

Was japanische Messen angeht, so benehmen sich die Besucher ganz cool und wollen sich auch gerne photographieren. Die RPC 2010 dagegen war dafür eher ungeeignet. Als Hostess muss man sich wie ein Opfer fühlen, weil sie einige Männer sich sehr daneben benommen haben. "Zieh! Dich! Aus!" waren da noch sanftere Rufe. Wenn ich ehrlich bin, habe ich mich dafür geschämt.

 

So weit ich die gamescom erlebt habe, waren die Menschen dort aufgeschlossener.

 


User Pic
Kamui (62) schrieb am 06.06.2010 - 16:05:

He he, leider sind wir aber alle 3 in den USA. Meine Freunin, mein Freund, der mich fotografiert hat und ich. Und alleine trauen wir uns sowieso nicht im Kostüm hin. Aber ich werde mal eine andere Freundin fragen, die ebenfalls im oft im Kostüm unterwegs ist, ob sie nicht Lust hätte. Smile

Und irgendwie... hat meine Freundin es wohl einfach verpeilt, hier mitzumachen. Im Internet ist sie nicht ganz so aktiv wie ich.

Ja... so etwas habe ich auch gehört. Vor allem ist es aber schade, dass die Leute dort die Arbeit hinter den Kostüm nicht erkennen und fröhlich durch die Menge schubsen und drängeln. Leider sind diese Kostüme aber sehr, sehr empfindlich, weshalb daher garantiert immer etwas kaputt geht, wenn man nicht gerade seine "Bodyguards" bei sich hat. Daher waren wir auf der Games Conventions auch in einer Gruppe von 7 Leuten unterwegs und es ist nichts schlimmeres passiert. Aber alleine hätte ich da wirklich Angst. Vor allem, wenn ich auch noch ein knapperes Outfit trage...

In Amerika verhalten sich die Gamer dagegen komplett anders. Dort scheint es vollkommen normal zu sein, sich auf diversen Messen und Conventions zu verkleiden. Daher war die Blizzcon für mich auch eine der schönsten Conventions, die ich besucht habe. Obwohl ich wieder Angst hatte, dass sich "Horde" und "Allianz", die beiden verfeindeten Fraktionen in der Welt von WoW, dort zerfetzen würden und sich vor allem auf mich stürzen würden ("Scheißallianz! Verschwinde, Elfenschlampe!" Nur ein paar Kommentare von der Games Convention..), hatte ich nur positives Feedback und jeder der Besucher hatte darauf geachtet, auch mindestens 2 Meter Abstand zu mir zu halten, um ja nichts zu beschädigen. Das war ein tolles Erlebnis! Vor allem, als die Besucher eine Schlage vor mir bildeten, um ein Foto mit einem Cosplayer zu bekommen. (Zur Erklärung: Auf der Blizzcon waren etwa 20.000 Besucher, von denen ca. 150 verkleidet waren. Daher galt es als "Achievment" ein Foto mit einem Cosplayer von der Convention mit zu nehmen!) Ach, die Blizzcon war einfach super! Smile


User Pic
Engelhaft (265) schrieb am 06.06.2010 - 20:19:

Hehe, freut mich, dass du vielleicht eine gute Vertretung findest Laughing out loud

 

Das mit der Games Convention hat sich ja eh erledigt, da es eine reine Fachmesse geworden ist ^^

 

Achievements faszinieren mich seit einem Jahr. Hast du etwas bekommen, wenn du ein paar von ihnen erfüllt hast? Es ist ganz schön witzig, wenn sie eine richtige Funktion erfüllen. Zum Beispiel als Buttons, die man sich wie ein Pfadfinder an die Brust heftet.


User Pic
Kamui (62) schrieb am 06.06.2010 - 21:01:

He he, naja ich habe alle Achievments, die ich sammeln konnte, gesammelt. Im Kostüm war ich zwar ein bisschen eingeschränkt, aber dafür habe ich bei den meisten Wettbewerben mitgemacht, die dort vertreten waren und habe auch für mich selbst ein paar Dinge erledigt. Z.B. war es unglaublich toll, einen Autor der Warcraft-Buchreihe zu treffen oder sich dort auch mit anderen Gamern, die ich nur online kannte, zu unterhalten. Smile

Im Spiel empfinde ich Achievments als eine schöne Motivation, neue Spielinhalte kennen zu lernen. Für einen Casual-Gamer wie mich ist dies eigentlich optimal, um immer wieder etwas neues zu erleben, auch wenn ich keine Lust habe, stundenlang vor dem Rechner zu hocken. Aber ich bin kein Achievment-Jäger, da sie mir nicht wichtig sind. Es ist nur eine schöne, interessante Neuerung in Games. Smile


User Pic
qck (109) schrieb am 07.06.2010 - 02:09:

Sehr beeindruckendes Hobby und eine echt Klasse Arbeit! Nur bin ich ein wenig verwirrt, in den Cosplay Kommentaren unter dem Letzten Bild, welches man auch oben sieht, steht: "He he, my boyfriend played a bit with my photo... ^^" Ist das nun die Arbeit deines Freundes, der dich in den "Screenshot" eingebaut hat oder deine?


User Pic
Kamui (62) schrieb am 07.06.2010 - 07:19:

Dankeschön! Freut mich, dass dir meine Arbeit gefällt! Smile

Neeeeeeeee, es ist unsere gemeinsames Werk. Er hat das Foto ja auch geschossen, und ich habe ihn gebeten, eine Bildbearbeitung vorzuschlagen. Dabei hat er ein bisschen dran rumgespielt und ich habe dann den Feinschliff erledigt. Ich bin in der Hinsicht einfach faul, um Elementare auszuschneiden oder Lichteffeckte hinzuzufügen.

Ich unterscheide da nicht besonders zwischen mir und ihm, da wir auch vieles geeinsam erledigen. Z.B. hat er mir auch immens bei der Bemalung der Rüstung geholfen, da er Details einfach besser kann als ich. Aber weise ihn immer an, was und wie er es zu tun hat! Es ist ein bisschen Teamwork, wobei er nicht wirklich eine Wahl hat! Wink


User Pic
Arananithir (187) schrieb am 13.06.2010 - 23:31:

Ich persönlich halte ja Cosplayer für ein wenig, ähm beschugge, aber ich muss die Arbeit loben. Die Verbindung von Realität und Spielwelt ist hier einmalig, wenngleich ich das Bild an sich für ein wenig zu sehr "08/15" halte. So was sieht man des Öfteren auf irgendwelchen Screenshots.

 

Trotzdem nicht schlecht, wenn man noch Punkte geben könnte hättest du von mir garantiert 6 bekommen.


User Pic
Martin Geisler (350) schrieb am 16.06.2010 - 14:20:

Ganz herzlichen Glückwunsch Kamui zum 3. Platz! Anbei möchten wir dir die Jurybegründung senden, welche auch in der Begleitbroschüre zur Ausstellung angeführt sein wird:

 

„Blue and Pink“ Kamuis ›Blue and Pink‹ überzeugt durch seinen Fake-Charakter und das Spiel mit der perfekten Illusion. Auf den ersten Blick präsentiert die Künstlerin eine relativ unauffällige Arbeit, die sich dem Betrachter als Screenshot oder gemaltes Artwork präsentiert. Dem unaufmerksamen Blick wird hierbei entgehen, was sich hinter der grellbunten Aion-Ikone verbirgt: ein Mensch aus Fleisch und Blut, der die Künstlichkeit und Maskerade so gut beherrscht, dass Realität und Schein geradezu ununterscheidbar werden. Auch auf den zweiten Blick meint das ungeschulte Auge, dass es sich bei dem Kostüm um eine Collage aus Fotografie und Screenshot oder Malerei handeln muss. Erst die Bilddokumentation, die Kamui in Form eines Links ihrer Präsentation beigefügt hat, zeigt, dass die Rüstung in mühevoller Detailarbeit handgefertigt wurde, wobei bei der Gestaltung darauf geachtet wurde, den künstlichen, comichaften Charakter der Bekleidung beizubehalten. Kamui gelingt damit etwas, was viele Kostümierungen von Rollenspielern nicht schaffen: sie erzeugt einen einheitlichen Bildraum, indem sie wesentliche Gestaltungselemente, die entscheidend für die Ästhetik des Spiels und die Wirkung der Charaktere sind, in die Realität überträgt, so dass das Resultat weniger einer Verkleidung, sondern vielmehr einer gelungenen Imitation bzw. Adaption gleichkommt. Ihre Arbeit zeichnet sich somit durch die Interdependenz von realweltlichen und virtuellen Versatzstücken aus, durch ein Wechselspiel von Referenz und Abbild und präsentiert Medienkonvergenz in Reinform. Letzteres spiegelt sich zudem auch in ihrer Vorgehensweise wider, da sie zunächst die Vorgaben eines virtuellen, fiktiven Vorbildes aus dem Bildschirmspiel in die Realität überträgt und daraufhin durch die Fotomanipulation wiederum eine Rücktransformation des fleischgewordenen Fantasy-Charakters ins Virtuelle leistet.

Kamui versteht ihr Handwerk. Nicht nur das Kostüm erscheint nahezu perfekt, auch ihr handwerkliches Geschick bei der Bildbearbeitung und -gestaltung ist bemerkenswert. Lichteinfall, Farbsättigung und Farbgebung, der Winkel der Aufnahme, Wahl und Kombination des realen und virtuellen Hintergrunds – nichts bleibt dem Zufall überlassen. Das sehr durchkomponierte Bild tröstet hierbei darüber hinweg, dass Kamui leider nur wenig über die Idee des Bildes an sich berichtet. Dennoch trifft auch sie das Thema des Contests auf den Kopf und setzt sich selbst in Bezug zum Spiel.(Die Jury)


Partner Bundeszentrale für politische Bildung Electronic Sports League GameStar Youth Company II Teufel Electronic Arts Samsung Speedlink MSI-Technology GameStar Fonds Soziokultur Spawnpoint - Institut für Computerspiel Plattform e.V.